Über uns

Die Visegrád Post ist eine Online-Zeitung in französischer, englischer und deutscher Sprache, die sich zum Ziel gesetzt hat, ein interessiertes Publikum über diese dynamische Region Mitteleuropa zu informieren, ihm Analysen zukommen zu lassen bzw. ihm Interviews mit mitteleuropäischen Persönlichkeiten anzubieten bzw. mit welchen, die einen Bezug oder ein besonderes Interesse für Mitteleuropa besitzen.

Die Visegrád Post wird durch Spender finanziert und arbeitet mit mehreren Medien zusammen. Ihr Hauptpartner ist TV Libertés (und im allgemeinen die Groupe Libertés).

Im Gegensatz zu fast allen Medien in französischer, englischer oder deutscher Sprache, die über Mitteleuropa berichten, vertritt die Visegrád Post eine konservative und auf die Mehrheitsmeinung dieser Länder bedachte Linie.

Ihr Chefredakteur, François Lavallou (Ferenc Almássy) ist Franzose und Ungar, und lebt seit 2010 in Ungarn. Danach strebend, Mitteleuropa und die Visegrád-Gruppe besser bekannt zu machen und ein Bild davon zu vermitteln, das richtiger sei bzw. mehr der eigenen Vision der Mitteleuropäer entspricht, entschied er 2015, die Visegrád Post zu gründen. Die Internetseite ist seit dem 31. März 2016 offiziell online.

Herausgegeben von

Lalma Consulting Hungary Kft.
Adresse : Garay utca 26, II. em. 17.
email : visegradpost[at]gmail.com
UID Nr. : HU 25 74 81 10

Gehostet von

OVH.com RCS Lille Métropole 424 761 419 00045
Code APE 2620Z
UID Nr. : FR 22 424 761 419
Adresse : 2 rue Kellermann – 59100 Roubaix – France

ViSP

François Lavallou